Meine-Webpage

Startseite

News Funny Stuff PC-Hilfe Bilder Gästebuch
Blitz

Hi !!! Nach langer Zeit habe ich nun meine Webpage mal wieder umgestaltet. Ich hoffe, dass die Aufmachung eure Zustimmung findet. Bitte verewigt euch auch in meinem Gästebuch, beachtet dazu aber bitte generelle Verhaltensregeln. Bitte nehmt meine Seite nicht allzu ernst und kontaktiert mich bitte, wenn euch auf dieser Seite etwas auffällt, was nicht so sein sollte. Kontaktdaten findet ihr auf der entsprechenden Kontaktseite.

Blitz2

Dunkel war's,...

...der Mond schien helle,
Schnee lag auf der grünen Flur,
als ein Auto blitzesschnelle
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute
schweigend ins Gespräch vertieft
als ein totgeschossner Hase
auf ner Sandbank Schlittschuh lief.

Und ein Wagen fuhr im Trabe
rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes Schweigen
und mit fürchterlichem Krach
spielen in des Grases Zweigen
zwei Kamele lautlos Schach.

Auf ner dunkelroten Banke,
die blau angestrichen war
saß ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm ne alte Schachtel,
die kaum sechzehn Jahre war,
und sie aß ein Butterstulle,
das mit Schmalz bestrichen war.

Oben auf dem Apfelbaume,
der sehr süße Birnen trug,
hing des Frühlings letzte Pflaume
und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Straße
wirbelte der Staub empor.
Und ein Junge bei der Hitze
mächtig an den Ohren fror.

Beide Hände in den Taschen
hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
wie nach Veilchen roch die Kuh.

Und zwei Fische liefen munter
durch das blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
und der graue Tag erschien.

Autor: unbekannt

Nich Du

Das Alter

Ewig fliegt man nicht als Falter,
eines Tages kommt das Alter.

Aus dem Falter wird die Falte,
aus dem Schnucki wird die Alte.
Aus dem Jüngling wird der Greis, ewig ist nur der Verschleiß.

Gestern noch mit flotten Flügeln,
heute sind die Runzeln da.
Da hilft kein kosmetisch bügeln,
da hilft keine AOK.

Wer mit flinkem Fuß gewippt hat, schlurft nun - mit knarrendem Gelenk.
Und Du merkst auf einmal deutlich:
Man ist älter als man denkt.

Auf des Lebens grüner Wiese
ist das duftige Gras gemäht,
abseits jeder Jugendkriese
lebt man funkstill und Diät.

Soll man flennen nun und jammern, weil man nunmehr ausgeschirrt, soll man sich an früher klammern, weil man täglich klammer wird?

Ist in dieser engen Runde
auch die Welt nicht mehr so bunt, Freundchen auch die Abendstunde hat noch manchmal Gold im Mund

Sei vorm Alter nicht so feige,
ändre einfach dein Programm.
Spielt man nicht mehr erste Geige, bläst man eben auf dem Kamm.

Autor: unbekannt

 

Skull

Impressum

Schalter

Achtung !!! Schalter bitte nicht betätigen !!!

Optik